E-Mail sendenHandyversionDruckenFreunden empfehlen»Startseite »Wettbewerbsverstöße im Internet Teil 2«

Wettbewerbsverstöße im Internet - Seite 2

Insbesondere Spammer erzielen sehr viele Umsätze, indem sie illegale Listen von E-Mail-Postfach Besitzern kaufen und mit Werbeangeboten zumüllen.

Diese illegalen Adressenlisten werden sehr gerne bei irgendwelchen Glückspiel-Abos aufgefüllt. Das Nachsehen haben Verbraucher und tugendhafte Mitbewerber.

Da im Web viele Umsätze erzielt werden, benötigen Geschäftsgründer eine gewerbliche Website. Viele haben nicht die Zeit oder Lust, diese selber anzufertigen. Geschäftsgründer sind daher auf professionelle Hilfe angewiesen. Diese bekommen sie von Webdesignern, Webprogrammierern und Suchmaschinenoptimierern. Letztere sind bestrebt, einer Website Positionen auf der ersten Trefferseite einer Suchmaschine zu verschaffen.
Seite 1 Seite 3 Index

Rechtsanwalt Rainer Wiesehahn

Duisburger Straße 478
45478 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 49157 / 871 01 382 @: E-Mail senden
Termine nach Vereinbarung
rarw.de
|Inhalt|Risikohinweise|Datenschutz|Impressum|

Bitte nicht ausfüllen: