.
E-Mail sendenHandyversionDruckenFreunden empfehlen»Startseite »Suchmaschinenbetrug Teil 4«

Suchmaschinenbetrug - Einleitung Seite 4:

Mit dem erstgenannten Täuschungsmanöver wird die Linkpopularität künstlich gesteigert. Die Suchmaschinen ermitteln bei einer Webseite die Anzahl der eingehenden externen Hyperlinks von anderen Websites und je größer deren Anzahl desto höher die Linkpopularität und die Position auf den Suchergebnisseiten.

Mit diesen Suchmaschinenbetrügereien erschwindeln sich skrupellose Webmaster höhere Positionen als die Websitebetreiber, die die Google (TM) Richtlinien befolgen.

Diese unverdienten Wettbewerbsvorteile können dadurch minimiert werden, indem einerseits die Verstöße der Google Inc. angezeigt werden mit der Bitte den täuschenden Mitbewerber aus dem Suchmaschinenindex zu entfernen.

Seiten | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

Rechtsanwalt Rainer Wiesehahn

Duisburger Straße 478
45478 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 49157 / 871 01 382 @: E-Mail senden
Termine nach Vereinbarung
rarw.de
|Inhalt|Risikohinweise|Datenschutz|Impressum|

Bitte nicht ausfüllen: