.
E-Mail sendenHandyversionDruckenFreunden empfehlen»Startseite »Beratungsfehler im Finanzsektor»Bei Verbraucherkrediten«

Ärger mit der GWE GmbH?

Kostenlose Rechtsberatung online wegen der GWE-Wirtschaftsinformations GmbH
täglich 24 Stunden von 0 Uhr bis 23:59 Uhr von Montag bis Sonntag
ErstberatungE-Mail GrafikE-Mail senden
Anwaltlicher Notdienst

Eine Studie der Stiftung Warentest über die Beratungsqualität von Kreditinstituten hat ergeben, dass bei der Kreditvergabe folgende Beratungsfehler zu Lasten der Kreditsuchenden begangen werden:

  • Die Bank prüft die Bonität des Kreditsuchenden bei der Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ohne dessen Zustimmung.
  • Die Bank begründet die Schufa-Anfrage falsch mit Kreditanfrage. Dies verschlechert das Schufa-Scoring des Kreditsuchenden. Sein Schaden besteht darin, dass sich seine Bonität verschlechtert hat, und er entweder keinen oder nur sehr teuren Verbraucherkredit erhalten wird.

Die Banken begründen die Schufa-Anfrage oft absichtlich falsch. Der geschädigte Kunde erhält von der nächsten Kreditbank aufgrund des verschlechterten Schufa-Scoring ein ungünstigeres Kreditangebot als bei der Bank, die seine Bonität verschlechtert hat, und beantragt den Verbraucherkredit dann doch bei der Bank, die ihm so übel mitgespielt hat.

Diese Seite bei folgenden Social-Bookmarking-Diensten aufbewahren oder weiterempfehlen:

Artikel bei Twitter weiterempfehlen Artikel bei Del.icio.us speichern Artikel bei Folkd speichern Artikel bei Google Bookmarks speichern Artikel bei Linkarena speichern Artikel bei Mister Wong speichern Artikel bei Oneview speichern Artikel bei LinkedIN weiterempfehlen Artikel bei  Google Plus weiterempfehlen

Rechtsanwalt Rainer Wiesehahn

Duisburger Straße 478
45478 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 49157 / 871 01 382 @: E-Mail senden
Termine nach Vereinbarung
rarw.de
|Inhalt|Risikohinweise|Datenschutz|Impressum|

Bitte nicht ausfüllen: