.
E-Mail sendenHandyversionDruckenFreunden empfehlen»Startseite »Besser keine PKV!«

Ärger mit der GWE GmbH?

Kostenlose Rechtsberatung online wegen der GWE-Wirtschaftsinformations GmbH
täglich 24 Stunden von 0 Uhr bis 23:59 Uhr von Montag bis Sonntag
ErstberatungE-Mail GrafikE-Mail senden
Anwaltlicher Notdienst

Die PKV ist für 90 % aller Bundesbürger

die falsche Krankenversicherung

Haben Sie mal darüber nachgedacht, warum nur etwa 10 % aller Bundesbürger eine private Krankenversicherung haben?

Die PKV ist aus folgenden Gründen die falsche Krankenversicherung für Selbstständige und Existenzgründer.

Die PKV-Beiträge werden im Alter für die meisten unbezahlbar sein,wenn Sie keine Rücklagen bilden. Selbst bei den PKV-Testsiegern steigen die PKV-Beiträge um zwei Drittel, bis Sie 65 Jahre alt sind.

Wenn Sie die Fachpresse zur PKV verfolgt haben, wissen Sie, dass einige Privatversicherer junge Versicherungsnehmer mit scheinbar günstigen PKV-Tarifen ködern, die schlechtere Leistungen anbieten als die gesetzliche Krankenkasse.

Desweiteren haben sich einige Privatversicherer verzockt, als sie die Beiträge der Privatversicherten bei den falschen Geldanlagefonds "angelegt" haben. Auch die nicht wenigen falschen Abrechnungen der Ärzte, Zahnärzte und Krankenhäuser führen dazu, dass die Beiträge der gesetzlichen und privaten Krankenkassen kontinuierlich steigen.

Wenn Sie also unbedingt eine private Krankenversicherung abschliessen möchten, fallen Sie bitte nicht auf die üblichen Tricks der PKV-Verkäufer herein, um Sie zu einer schnellen Unterzeichnung des privaten Krankenversicherungsvertrages zu quängeln.

Das Kleingedruckte bei den privaten Krankenversicherungsverträgen ist häufig so kompliziert formuliert worden, dass rechtsunkundige Versicherungsnehmer gar nicht kapieren, dass viele medizinische Leistungen überhaupt nicht mitversichert sind, oder dass die versprochene Chefarztbehandlung nur von Assistenzärzten vorgenommen wird.

Bitten Sie jeden Versicherungsverkäufer, auch wenn es ein Verwandter ist, Ihnen das Antragsformular zu überlassen, damit Sie die PKV-Vertragskonditionen von einer Verbraucherzentrale, von einem Versicherungsberater oder einem Rechtsanwalt überprüfen und gegebenfalls zu Ihren Gunsten abändern können.

Wenn Sie befürchten, von PKV-Verkäufern falsch beraten zu werden, ist es empfehlenswert, dass Sie oder eine schreibgewandte Person Ihres Vertrauens die besten Konditionen für eine private Krankenversicherung per Brief und ohne Vertreterbesuche mit den Privatversicherern direkt aushandeln.

Diese Seite bei Facebook, Twitter, Google Plus oder LinkedIN weiterempfehlen:

Artikel bei Facebook weiterempfehlen Artikel bei Twitter weiterempfehlen Artikel bei Del.icio.us speichern Artikel bei Folkd speichern Artikel bei Google Bookmarks speichern Artikel bei Linkarena speichern Artikel bei Mister Wong speichern Artikel bei Oneview speichern Artikel bei LinkedIN weiterempfehlen Artikel bei  Google Plus weiterempfehlen

Rechtsanwalt Rainer Wiesehahn

Duisburger Straße 478
45478 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 49157 / 871 01 382 @: E-Mail senden
Termine nach Vereinbarung
rarw.de
|Inhalt|Risikohinweise|Datenschutz|Impressum|

Bitte nicht ausfüllen: