E-Mail sendenHandyversionDruckenFreunden empfehlen»Startseite »FAQ IT-Strafrecht«
linke Schaltfläche designed by Webdesign WiesehahnKanzleirechte Schaltfläche designed by Webdesign Wiesehahn
linke Schaltfläche designed by Webdesign WiesehahnPublikationenrechte Schaltfläche designed by Webdesign Wiesehahn
linkes Grafikelement mit UrheberrechtService für RAerechtes Sidebar Grafikelement mit Urheberrecht
linkes Grafikelement mit UrheberrechtWWW-Gutachtenrechtes Sidebar Grafikelement mit Urheberrecht
linkes Grafikelement mit UrheberrechtGeld im Internetrechtes Sidebar Grafikelement mit Urheberrecht
linke Schaltfläche designed by Webdesign WiesehahnSitemaprechte Schaltfläche designed by Webdesign Wiesehahn
linke Schaltfläche designed by Webdesign WiesehahnBeweisproblemerechte Schaltfläche designed by Webdesign Wiesehahn
linke Schaltfläche designed by Webdesign WiesehahnProzeß gewinnenrechte Schaltfläche designed by Webdesign Wiesehahn
linke Schaltfläche designed by Webdesign WiesehahnOnline-Ratrechte Schaltfläche designed by Webdesign Wiesehahn
linke Schaltfläche designed by Webdesign WiesehahnNebenkostenrechte Schaltfläche designed by Webdesign Wiesehahn
linke Schaltfläche designed by Webdesign WiesehahnAnwaltskostenrechte Schaltfläche designed by Webdesign Wiesehahn
linke Schaltfläche designed by Webdesign WiesehahnImpressumrechte Schaltfläche designed by Webdesign Wiesehahn
linke Schaltfläche designed by Webdesign WiesehahnLinksrechte Schaltfläche designed by Webdesign Wiesehahn
Häufig gestellte Fragen zur Computerkriminaliität:

F: Ich habe meine Online-Bank gescannt, damit ich weiß, ob meine Bankdaten sicher aufbewahrt werden oder nicht. Die Bank hat jedoch Strafanzeige gegen mich gestellt. Werde ich verurteilt werden?
A: Der Systemadministrator Ihrer Online-Bank mußte davon ausgehen, dass Sie als krimineller Hacker irgendwelche Schwachstellen ausspionieren wollten, um einen Angriff oder zumindestens nichts Gutes vorbereiten wollten. Wenn Sie Glück haben, wird der Staatsanwalt bei Ihrer Vernehmung Ihnen Glauben schenken und davon ausgehen, dass nur eine straflose Vorbereitungshandlung vorgelegen hat und keine Anklage erheben. Falls das nicht so sein sollte und Ihr Computer beschlagnahmt werden soll, sollten Sie sich bei Ihrer örtlichen Anwaltskammer einen in dieser Materie erfahrenen Strafverteidiger empfehlen lassen.

[Immobilienerwerb in Spanien| Firmengründung in Spanien| Erbrecht| Abmahnungen| Internetrecht| Anwaltsgebühren ]

Rechtsanwalt Rainer Wiesehahn

Duisburger Straße 478
45478 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 49157 / 871 01 382 @: E-Mail senden
Termine nach Vereinbarung
rarw.de
|Inhalt|Risikohinweise|Datenschutz|Impressum|

Bitte nicht ausfüllen: