.
E-Mail sendenHandyversionDruckenFreunden empfehlen        »Startseite »Kein Geld im Internet verdienen«

Risikohinweise für:

Kein Geld im Internet verdienen

Liebe Arbeitssuchende,
liebe Investoren,

hallo, mein Name ist Rainer Wiesehahn. Ich bin Rechtsanwalt in Mülheim an der Ruhr und würde Ihnen gerne helfen beim Geld verdienen im Internet.

Leider werden 99 % von Ihnen kein Geld im Internet verdienen sondern Verluste machen.

Warum?

Ich freue mich, dass Sie dies fragen.

Hauptgründe für Ihr Scheitern im Internet sind oder werden sein:

  • Persönliche Mängel
    wie z.B. Unlust am Computer zu arbeiten, Faulheit, Trägheit, fehlende Lernbereitschaft oder ein IQ von unter 80. Ausserdem benötigen Sie eine zuversichtliche Lebenseinstellung. Sehr häufig haben Sie sich eine falsche Geschäftsidee ausgesucht, die vielleicht profitabel ist, aber nicht Ihrer Persönlichkeit entspricht. Denken Sie nur an die vielen Leute im Internet, die einen auf Versicherungen machen, nur weil die PKV-Leads gut bezahlt werden.
  • Fachliche Defizite
    auch fachliche Defizite wie unzureichende Computerkenntnisse, eine ungenügende Vorbereitung, Ausbildungsdefizite und unterlassene Markterforschungen bei der Ausarbeitung und Durchführung einer profitablen Geschäftsidee für das Internet.
  • Fehlende unternehmerische Qualitäten
    Kein Geld verdienen werden Sie im Internet, wenn Sie eine Anstellung als abhängig Beschäftigter suchen.

    Das Geldverdienen im Web ist, wenn überhaupt, nur möglich, wenn Sie sich haupt- oder nebenberuflich selbstständig machen und einen Geschäftsplan erstellen. Der Geschäftsplan ist ganz, ganz wichtig, weil er Sie zum Nachdenken zwingt, ob Ihre Geschäftsidee profitabel ist oder nicht, und wie Sie Ihr(e) Produkt(e), an wen, mit welchem Alleinstellungsmerkmal verkaufen werden.

    Möchten Sie dies lernen?

    Prima! Dann werden Sie hoffentlich eines Tages Geld im Internet verdienen.

    Meine eigenen Webseiten haben zum Beispiel von 2004 bis 2009 überhaupt kein Geld im Internet verdient, weil die zwingend erforderliche Beschäftigung mit SEO, SEM, Internet Marketing, AIDA-Werbeformel und USP sträflichst vernachlässigt worden ist.

    Welche Qualifikationen Sie dringend benötigen, wenn Sie eines Tages doch noch Geld im Internet verdienen möchten, erfahren Sie auf unserer Website:

    Existenzgründung in NRW ohne Eigenkapital in 11 Schritten

  • Kein rechtssicherer Webauftritt
    Wer in Deutschland Geld im Internet verdienen möchte, benötigt einen rechtssicheren Webauftritt oder eine Zweitanschrift im abmahnfreien Ausland. Ohne rechtssicheren Webauftritt oder ohne ausländische Brief-Anschrift verlieren Sie viel Geld im Internet aufgrund des Abmahnungsbetruges aus Deutschland.

    Selbst bei ungewollten Rechtsverstössen müssen Sie eines Tages oder jeden Monat Abmahngebühren von 500 bis 800 Euro pro Abmahnung zahlen.

    Unsere Mandanten, die ihre Webauftritte mit einer spanischen Anschrift in Spanien registriert haben, sind bisher noch nicht abgemahnt worden. Weitere Infos hierzu bei:

    Abmahnsicherer Webauftritt in Deutschland

    Keine Abmahnung wegen Website mit Adresse in Spanien

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Risikohinweis zum Anti-Abmahn-Service für Webauftritte

Bitte beachten Sie, dass unser Anti-Abmahn-Service wie z.B. eine Anschrift im Ausland oder eine Kampfansage im Impressum an die Abmahn-Abzocker die Gefahr einer anwaltlichen Abmahnung wegen irgendwelcher Rechtsverstösse nicht völlig ausschliessen kann.

Unser Anti-Abmahn-Service minimiert aber die Gefahr einer Abmahnung wegen irgendwelcher Rechtsverstösse.

Faule Abmahn-Abzocker merken bei der Kampfansage im Impressum, dass Ihr Unternehmen nicht zu den 40 % Angstzahlern und Dummköpfen zählt und mahnen dann lieber scheue Rehlein ab.

Neidische Mitbewerber und Feld-Wald-Wiesen-Abmahnkanzleien werden Sie bei einer ausländischen Firmenanschrift im Impressum sicherlich nicht so häufig mit Abmahnungsbetrug belästigen, wie bei einem Online-Shop mit deutscher Firmenanschrift.

Auf jeden Fall ist die Rechtsverteidigung bei einer ausländischen Zweitanschrift gegenüber dem Abmahnungsbetrug aus Deutschland nicht so kompliziert, wenn die Anwendung von deutschem Recht erfolgreich bestritten und widerlegt werden kann und wenn die Antwort-Post an die Abmahnkanzleien in Deutschland tatsächlich aus dem Ausland verschickt wird.

Die Abmahnkanzleien werden sich sicherlich tüchtig ärgern, wenn deren Abmahnung aus Spanien beantwortet wird.

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Risikohinweis zu rechtlichen Texten

Falls Sie auf unseren Webseiten irgendwelche rechtlichen Inhalte sehen, beachten Sie bitte, dass diese Texte nur informativen Charakter haben.

Wenn Sie ein rechtliches Problem haben und eine Lösung suchen, besteht das Risiko, dass Sie aus Betriebsblindheit die rechtlichen Inhalte auf unseren Webseiten oder auf externen Internetseiten falsch auslegen und irrtümlich meinen, Sie haben eine rechtliche Lösung für Ihr juristisches Problem gefunden.

Bitte lassen Sie Ihr rechtliches Anliegen unbedingt von der Anwaltskanzlei Ihres Vertrauens überprüfen. Viele Anwaltskanzleien sind auch zur Online-Beratung bereit.

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Risikohinweise zu unseren Berechnungsprogrammen

Unsere Berechnungsprogramme für Beratungshilfe, Anwaltsgebühren, Gerichtskosten, Heizkosten, Betriebskosten sowie für die Einschätzung einer erfolgreichen vorzeitigen Restschuldbefreiung mit Schuldenerlass haben folgende Risiken:

  • Die vorgenannten Berechnungsprogramme berücksichtigen die Sach- und Rechtslage vom 29.01.2014.

    Änderungen in der Rechtssprechung oder spätere Gesetzesänderungen im Beratungshilfegesetz, im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), beim Gerichtskostengesetz(GKG), in der Insolvenzordnung (InsO) bleiben unberücksichtigt.
  • Wir sind bestrebt, unsere Berechnungsprogramme möglichst fehlerfrei zu programmieren.

    Es besteht aber immer das Risiko von Programmierfehlern z.B. wenn der Nutzer falsche Daten eingibt und somit den Berechnungsalgorithmus unnötig strapaziert.

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Erstellt am: 29.01.2014


Zurück vom "Risikohinweise: Kein Geld im Internet verdienen bei persönlicher, fachlicher und unternehmerischer Ungeeignetheit und wegen Abmahnungsbetrug" zum Index unserer Anwaltshomepage

Diese Seite bei Facebook, Twitter, Google Plus oder LinkedIN weiterempfehlen:

Artikel bei Facebook weiterempfehlen Artikel bei Twitter weiterempfehlen Artikel bei  Google Plus weiterempfehlen Artikel bei LinkedIN weiterempfehlen

Thema dieser Seite: "Risikohinweise: Kein Geld im Internet verdienen bei persönlicher, fachlicher und unternehmerischer Ungeeignetheit und wegen Abmahnungsbetrug"

Rechtsanwalt Rainer Wiesehahn

Duisburger Straße 478
45478 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 49157 / 871 01 382 @: E-Mail senden
Termine nach Vereinbarung
rarw.de
|Inhalt|Risikohinweise|Datenschutz|Impressum|

Bitte nicht ausfüllen: